Hinweise und Erläuterungen zum Datenschutz
für Bewerber/innen und Empfänger/innen von Stipendien
des Vereins Türkisch Islamische Union der Anstalt für Religion DITIB e.V.
Stand: 02.10.2018

DITIB nimmt den Datenschutz sehr ernst. Wir möchten, dass Sie erkennen, dass wir sowie die zuständige Abteilung mit Ihren persönlichen Angaben verantwortungsbewusst und sorgfältig umgehen. Sie sollen verstehen, wie und warum dies geschieht. Damit werben wir um Ihr Vertrauen.
Im Folgenden erhalten Sie deshalb ausführliche Informationen zu unseren Studienförderprogrammen und zur Erhebung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten.

1. Grundsätzliches zu den Stipendien
Nach Ziffer 2.4 der Satzung des Vereins vergibt DITIB an förderungswürdige und bedürftige Jugendliche Ausbildungs- und Promotionsstipendien bzw. Lehrmittelunterstützungen, ohne dass darauf ein Rechtsanspruch besteht.
Die Mittel für die Studienförderungen stammen aus den „Fitre und Zekat“-Sammlungen der DITIB Ortsgemeinden.

2. Ihr Grundrecht auf informationelle Selbstbestimmung
Grundsätzlich ist das Erheben und Verarbeiten (Speichern, Verändern, Löschen, Sperren und Weitergabe) personenbezogener Daten verboten. Damit wird Ihr Grundrecht auf informationelle Selbstbestimmung (definiert im sog. „Volkszählungsurteil“ des Bundesverfassungsgerichts aus dem Jahre 1983) geschützt.

Von diesem Grundsatz gibt es zwei Ausnahmen:

  • Erlaubnis durch eine Rechtsvorschrift oder
  • förmliche Einwilligung des Betroffenen.

Für die Erhebung, Speicherung, Verarbeitung und Nutzung von personenbezogenen Daten gibt es keine rechtliche Grundlage. Daher benötigen wir Ihre Zustimmung. Fehlt die Einwilligungserklärung, dürfen wir gemäß Datenschutz in solchen Fällen keine personenbezogenen Daten erheben oder zu einem anderen Zweck verwenden. Die Nutzung und Verarbeitung unzulässig gewonnener Daten kann als Datenschutzverstoß gewertet werden. Sie werden daher um Verständnis gebeten, dass wir Ihren Antrag/Bewerbung nur entgegennehmen können, sofern Sie ausdrücklich Ihre Einwilligung erklären.

3. Erhebung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten
Wir erheben und verarbeiten bei Bewerbung und Förderung folgende personenbezogene Daten:

Name, Vorname, Geschlecht, Geburtsdatum, Geburtsname, Land/Bundesland, PLZ, Wohnort, Straße, Telefonnummer, Mobilfunknummer, E-Mail-Adresse, Geschlecht, Familienstand, Steueridentifikationsnummer, Vor- und Nachname der Eltern, Einkommen der Eltern, Vor- und Nachname der Ehepartner, Geburtsdatum der Ehepartner, Geburtsort der Ehepartner, Einkommen der Ehepartner, Anzahl der Geschwister, Anzahl der Kinder, Religiöses Bekenntnis, Staatsangehörigkeit, Monatliches Einkommen, Weitere Einkommen und Förderungen, Geführter Haushalt, Schulabschluss, Universität, Fachbereich, Studienlaufzeit, Studienort, Gesundheitszustand, Mitgliedschaft der Elternteile in der DITIB Gemeinde, Ehrenamt der Eltern in der DITIB Gemeinde, Ehrenamt Antragsteller in der DITIB Gemeinde, erlernter Beruf, Datum und Ergebnis der Berufsabschlussprüfung, derzeitige Beschäftigung mit Name, Anschrift sowie telefonische Erreichbarkeit des Beschäftigungsbetriebes (Bewerbung), Zweck, Art und Höhe der Leistung, Eigenanteil/Drittmittel, Bankverbindung (Bank, BLZ und Kontonummer), Erhebung von Unterlagen wie dem Personalausweis, Reisepass, Lebenslauf, Nachweis der Studienleistungen, Studienbescheinigung, Anmeldung über den Wohnsitz in Deutschland, Einkommensnachweise des Antragstellers, Einkommensnachweise der Eltern bzw. bei verheirateten des Ehepartners, BAföG-Bescheid und Angaben über Vermögensverhältnisse (Förderung) und folgende besondere Arten personenbezogener Daten: Geburtsland, Staatsangehörigkeit und Einbürgerungsstatus von Bewerber/in und Eltern. 

Über das zentrale Datenerfassungs- und Auswertungssystem („BurSis-Portal“) werden die vorgenannten Daten erhoben und verwaltet.

4. Ihre Rechte nach der DS-GVO
Wir nehmen Ihre Rechte, die Ihnen nach dem Dritten Kapitel der DS-GVO zustehen, ernst.

Sie haben ein Recht auf unentgeltliche Auskunft über die bei uns zu Ihrer Person gespeicherten Daten sowie ggf. ein Recht auf Berichtigung, Einschränkung der Verarbeitung, auf Datenübertragbarkeit oder Löschung dieser Daten. 

Bei Fragen zur Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten, bei Auskünften, Berichtigung, Sperrung oder Löschung von Daten sowie Widerruf erteilter Einwilligungen oder Widerspruch gegen eine bestimmte Datenverwendung wenden Sie sich bitte direkt an uns über die oben aufgeführten Kontaktdaten. Daneben haben Sie ein Beschwerderecht bei der zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde.

5. Kontaktformular, E-Mail-Kontakt und postalischer Kontakt
a) Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
Auf unserer Internetseite und Burs/Sis ist ein Kontaktformular vorhanden, welches für die elektronische Kontaktaufnahme genutzt werden kann. Nehmen Sie diese Möglichkeit wahr, so werden die in der Eingabemaske eingegeben Daten an uns übermittelt und gespeichert. Diese Daten sind:

Betreff
Ihre Nachricht
Anrede, Vor- und Zuname, E-Mail, Straße und Hausnummer, PLZ, Ort
Im Zeitpunkt der Absendung der Nachricht werden zudem folgende Daten gespeichert:
1. Die IP-Adresse des Nutzers
2. Datum und Uhrzeit der Registrierung

Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Absendevorgangs Ihre Einwilligung eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen.

Alternativ ist eine Kontaktaufnahme über die bereitgestellte E-Mail-Adresse oder postalisch möglich. In diesem Fall werden die mit der E-Mail und postalisch übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert.

Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Konversation verwendet.

b) Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge einer Übersendung einer E-Mail übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 lit. e DSGVO. Zielt der E-Mail-Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

c) Zweck der Datenverarbeitung
Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske dient uns allein zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme. Die sonstigen während des Absendevorgangs verarbeiteten personenbezogenen Daten dienen dazu, einen Missbrauch des Kontaktformulars zu verhindern und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme sicherzustellen.

d) Dauer der Speicherung
Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske des Kontaktformulars und diejenigen, die per E-Mail oder postalisch übersandt wurden, gilt eine Aufbewahrungsfrist von bis zu drei Jahren.

Die während des Absendevorgangs zusätzlich erhobenen personenbezogenen Daten werden spätestens nach einer Frist von sieben Tagen gelöscht.

e) Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit
Der Nutzer hat jederzeit das Recht, seine Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widerrufen. Nimmt der Nutzer u.a. per E-Mail Kontakt mit uns auf, so kann er der Speicherung seiner personenbezogenen Daten jederzeit widersprechen. In einem solchen Fall kann die Konversation nicht fortgeführt werden.

Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht.

6. Technische und organisatorische Maßnahmen
Wir sin bestrebt, die in Artikel 32 DS-GVO geforderten technischen und organisatorischen Maßnahmen in unserem Verantwortungsbereich so umzusetzen, dass diese den besonderen Anforderungen des Datenschutzes gerecht werden und hierfür geeignet sind. Dies ist ein permanenter Prozess, der sich an die technische Weiterentwicklung anlehnt.

Ihre Meinung, Ihre Fragen und Ihr Kommentar zum Datenschutz sind uns willkommen! Unser Datenschutzbeauftragter steht Ihnen persönlich zur Verfügung:

Türkisch Islamische Union der Anstalt für Religion (DITIB) e.V.
Venloer Str. 160
50823 Köln
Tel.: 0221 50800 560
Fax: 0221 50800 100
e-mail: datenschutz@ditib.de

Sie haben gemäß Art. 77 DS-GVO das Recht, sich bei der Aufsichtsbehörde zu beschweren, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht rechtmäßig erfolgt. Die Anschrift der für unseren Verband zuständigen Aufsichtsbehörde lautet: Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit, Nordrhein-Westfalen, Postfach 20 04 44, 40102 Düsseldorf, Tel.: 0211/38424-0, Fax: 0211/38424-10, E-Mail: poststelle@ldi.nrw.de